Hast du Fragen?

Hier unser FAQ’s

Wie funktioniert der Krimi-Trail?

Nach dem Kauf eines Krimi-Trails erhältst du eine sogenannte Krimi-Akte des entsprechenden Trail mit dem Beschreibung des Falls, den gefundenen Beweismittel, dem Auftrag sowie einigen Tatverdächtigen und einen Situationsplan mit den Wohn-, Arbeits- und Freizeitorte der Tatverdächtigen.

Anschliessend besuchst du den Tatort und in einer selbst festzulegenden Reihenfolge die Wohn-, Arbeits- und Freizeitorte der möglichen Täter. An diesen Orten erhältst du weitere Hinweise (z. B. per SMS oder einfach visuell durch zuordnen von Beweisen zu den entsprechenden Standorten) die dir erlauben, Verdächtige auszuschliessen resp. den Täter ausfindig zu machen.

Nach Lösung des Falls (die Lösung ist der Name des Täters) gibst du den Namen des Täters auf der dafür vorgesehenen Webseite www.krimi-trails.ch ein. Dafür brauchst du den Haftbefehl-Code, den du beim Kauf erhältst. Anschliessend erfährst du, ob du den korrekten Täter überführt hast.

Muss ich die Schauplätze in der Reihenfolge der Nummern besuchen?

Nein, nachdem du den Tatort besucht hast, kannst du die Wohn-, Arbeits- und Freizeitorte der möglichen Täter in einer selbst festgelegten Reihenfolge besuchen. Wir empfehlen dir aber unbedingt, alle Standorte zu besuchen, da sich zum Teil ungeahnte Wendungen ergeben.

Was kostet ein Krimi-Trail?

Die Teilnahme an einem «Krimi-Trail» koset CHF 25.- pro Gruppe resp. pro Haftbefehl-Code (diesen brauchst du, um am Ende des Trails den Täter zu überführen). Wir empfehlen Gruppengrössen von maximal 5 Personen. Bei mehr Teilnehmenden empfehlen wir das Lösen mehrerer Krimi-Akten, dann können die Krimi-Trails auch als Wettkampf gegeneinander absolviert werden.

Wo kann ich den Krimi-Trail kaufen?

Die Krimi-Trails können ausschliesslich über die Webseite www.krimi-trails.ch gekauft werden. Mit dem Kauf erwirbst du einen Download-Link, über welchen die Krimi-Akte heruntergeladen werden kann. Die Krimi-Akte muss dann Zuhause ausgedruckt werden.

Was brauche ich für das Absolvieren eines Krimi-Trails?

  • Ein Handy mit Internetverbindung. Zudem musst du unterwegs SMS schreiben um weitere Hinweise zu erhalten; diese SMS sind für dich gratis.
  • Die Krimi-Akte und Schreibzeug.
  • Deinen Haftbefehl-Code, damit du am Ende den Täter überführen kannst.

Ist eine Reservation notwendig?

Die Krimi-Trails erfordern keine Voranmeldung. Einfach Krimi-Akte kaufen, in die entsprechende Stadt reisen und los geht’s.

Wer sind die Zielgruppen eines Krimi-Trails?

Die Krimi-Trails sind für Personen ab 12 Jahren konzipiert. und eignen sich hervorragend als Gruppenerlebnis oder Teamevent resp. Teamausflug mit Freunden, Bekannten und/oder Arbeitskollegen. Für Kinder ab 7 Jahren haben wir die Krimi-Trails Kids konzipiert.Etwas Erfahrung im Rätseln ist ebenfalls hilfreich. Wir empfehlen Gruppengrössen von maximal 5 Personen. Bei mehr Teilnehmenden empfehlen wir das lösen mehrerer Krimi-Akten, dann können die Krimi-Trails auch als Wettkampf gegeneinander absolviert werden.

Für welches Alter sind die Krimi-Trails geeignet?

Die Trails sind für Personen ab 12 Jahren konzipiert und eigenen sich für Erwachsene genau so gut wie für Teenager.  Für Kinder ab 7 Jahren haben wir die Krimi-Trails Kids konzipiert.

Für Familien mit jüngeren Kindern empfehlen wir zudem auch das Angebot unseres Partners www.detektiv-trails.ch.

Wie kann ich den Täter überführen und kontrollieren ob ich richtig lag?

Sobald du den Täter hast, logst du dich mit deinem Hafbefehl-Code auf der Seite
www.krimi-trails.ch/haftbefehl ein und gibst dort den Nachnamen des Täters ein. Du erhältst anschliessend direkt Rückmeldung, ob du den korrekten Täter überführt hast.

Wie kann der Krimi-Trail als Wettkampf zwischen verschiedenen Gruppen absolviert werden?

Wird der Krimi-Trail als Wettkampf gegeneinander absolviert, übernimmt eine Person die Spielleitung. Die gegeneinander antretenden Gruppen (max. 5 Personen pro Gruppe) treffen sich dafür zu einer vereinbarten Zeit alle am Tatort. Erst dort erhalten die Gruppen die Krimi-Akte des entsprechenden Kriminalfalls durch die Spielleitung überreicht (alle erhalten den gleichen Fall). Pro Gruppe muss durch die Spielleitung vorgängig eine Krimi-Akte gekauft werden, damit jede Gruppe ihren eigenen Haftbefehl-Code hat. Die Gruppen lesen sich anschliessend selbstständig in den Fall ein und beginnen, den Kriminalfall zu lösen. Dabei können die Gruppen die Reihenfolge der zu besuchenden Wohn-, Arbeits- und Freizeitorte der möglichen Täter selbst festlegen; dadurch werden sich die Gruppen auch relativ stark verteilen. Die Gruppen werden einzig aufgefordert, sich nach der Lösung des Falls wieder bei der Spielleitung am Tatort einzufinden. Erst dort wird der vermeintliche Täter mit dem Haftbefehl-Code überführt. Sofern die Lösung richtig ist, wird die Zeit für die Gruppe gestoppt. Wenn die Lösung falsch ist, ist die Gruppe automatisch auf dem letzten Platz. Die Gruppe, die in kürzester Zeit den korrekten Täter gefunden hat, hat gewonnen. Eine wichtige Regel zum Schluss: Die Teilnehmenden dürfen nicht rennen!

Was kosten mich die SMS?

Pro Krimi-Trail müssen Sie rund zehn SMS mit Codewörtern schreiben, um weitere Hinweise zum Täter zu erhalten. Die Kosten für die SMS mit den Codewörtern, welche Sie an uns senden, entsprechen den Kosten Ihres Providers für eine normale SMS. Bei Monats-Abos sind diese SMS in der Regel kostenlos, bei Prepaid-Abos kosten diese ca. CHF 0.15 pro SMS.

Die Antwort-SMS mit den zusätzlichen Hinweisen, die Sie von uns erhalten, sind für Sie kostenlos.