Krimi-Trails für Schulen

Die Krimi-Trails eignen sich sehr gut für Schulausflüge, z. B. in Projektwochen oder als Schulreisen. Neben dem Ausflug und Erlebnis insgesamt, werden dabei auch Kompetenzen aus dem Lehrplan 21 fächerübergreifend gefördert (s. nachfolgende Liste).

Wie gehe ich vor als Lehrperson?

Lade die Krimi-Akte deiner Wahl herunter, pro Gruppe jeweils eine. Wir empfehlen Gruppengrüssen von max. 5 Personen. Schreibe auf jede Krimi-Akte den Tour-Code für die verschiedenen Gruppen auf, den du nach der Bestellung per Mail erhältst. Begib dich mit deiner Klasse mit Schreibzeug zum Tatort des Krimi-Trails, den du der Krimi-Akte entnehmen kannst, verteile dort die Krimi-Akte an die Gruppen und los geht’s. Wer zuerst den Täter überführt hat, gewinnt.

Unser Tipp: Innerhalb der Gruppen verschiedene Rollen verteilen

Wir empfehlen die Vergabe von Rollen innerhalb der Gruppe. Hier unser Vorschlag, wie ihr das Ermittlungsteam organisieren könnt:

Gruppenleiter*in/Sekretär*in:  Diese Aufgabe beinhaltet das Vorlesen und Erklären der Krimi-Akte (Anleitung, Krimi-Fall und Fragen an den Ermittlungsorten). Nicht zu unterschätzen, denn: Wer besser liest, kommt einfacher in die Ermittlungen. Zudem geht es darum, Notizen über gewonnene Erkenntnisse und Informationen zu machen. Dadurch bekommt das Team einen besseren Überblick und hat gute Chancen den Fall zu lösen. Die Aufgabe mag trocken klingen, ist aber entscheidend für den Ermittlungserfolg.

Navigator*in: Die Person arbeitet mit der Karte und führt das Ermittlungsteam an die Schauplätze, die Wohn-, Arbeits- und Freizeitorte der Tatverdächtigen. Die Reihenfolge kann dabei selbst gewählt werden. Die Karte befindet sich auf der letzten Seite der Krimi-Akte resp. man erhält sie auch digital, sobald das Rätsel am Tatort gelöst hat.

Chat-Verantwortliche*r: Der oder die Chatverantwortliche übernimmt die Kommunikation mit der Einsatzzentrale über den “Chat”. Sie schreibt die Lösungen an die Nummer der Einsatzzentrale resp. in den Online-Chat und gibt die Informationen an das Team weiter.

Was, wenn die Schüler Probleme haben?

Für diesen Fall steht den Schülerinnen und Schüler unsere Helpline zur Verfügung (031 533 47 20), welche täglich von 09.00 – 17.00 Uhr bedient ist.

Fächerübergreifende Kompetenzen aus dem Lehrplan 21

Folgende Kompetenzen aus dem Lehrplan 21 werden bei der Absolvierung eines Krimi-Trails fächerübergreifend gefördert:

 Lesen – Grundfertigkeiten: D.2.A.1e – h

Lesen – Verstehen von Sachtexten: D.2.B.1.c, D.2.B.1.e, D.2.B.1.f,

Sprechen – Grundfertigkeiten: D.3.A.1a – f

Dialogisches Sprechen: D.3.C.1a – f

Operieren und Benennen: MA.1.A.3.c

Mathematisieren und Darstellen: MA.3.C.2.e + h

Sich orientieren: BS.1.A.1 3c + 3f

Sich in Räumen orientieren: RZG.4.3.a

 

Zudem werden die überfachlichen Kompetenzen aus folgenden Bereichen gefördert:

Überfachliche Kompetenzen:

Personale Kompetenzen: Selbständigkeit, Eigenständigkeit

Soziale Kompetenzen: Dialog- und Kooperationsfähigkeit. Konfliktfähigkeit

Methodische Kompetenzen: Informationen nutzen, Aufgaben/Probleme lösen

Hier gehts zu den Krimi-Trails (für Kinder und Jugendliche ab 12-14 Jahren)

Hier gehts zu den Krimi-Trail Kids (für Kinder ab 7 bis 9 Jahre)