Zeigt alle 3 Ergebnisse

Krimi-Trail Home: Der Tod des Apothekers

CHF 20.00

Auf der Kleinen Schanze in Bern bricht um 13 Uhr ein Mann zusammen. Es handelt sich um Apotheker Adrian Gasser. Die Sanität konnte vor Ort nur noch den Tod von Adrian Gasser feststellen. Adrian Gasser arbeitet bei SWITZERLANDmedicine. Diese Stelle ist zuständig für die Heilmittelsicherheit in der Schweiz, im Speziellen für Marktzutritt, Marktüberwachung sowie Bewilligungen.

Vor Ort findet die Spurensicherung ein Stück Papier einer Laboranalyse eines Corona-Impfstoffs.

Obwohl alle Indizien für einen Mord sprechen, kann die Gerichtsmedizin im Körper keine Substanzen mehr nachweisen, welche zum Tod geführt haben könnten.

Augenzeugen berichten, dass Adrian Gasser kurz vor dem Zusammenbruch mit einer anderen Person auf der Parkbank diskutiert hat. Gemäss einer Augenzeugin soll diese Person Adrian Gasser eine Spritze in den Oberschenkel gestochen haben. Anschliessend sei die Person weggerannt. Kurz darauf ist Adrian Gasser zusammengebrochen. Die Augenzeugin konnte nicht erkennen, ob es sich bei der anderen Person um eine Frau oder einen Mann gehandelt hat, hatte die Person doch einen Kapuzenpulli übergezogen

Dauer: 1 h 30 – 2 h

Start: Wo immer du willst. Dieser Trail wird am Computer zu Hause gespielt. Falls du den Trail mit Personen aus einem anderen Haushalt spielst, bitten wir dich, dich vor Spielstart mit deinem Team über Audio zu verbinden (z. B. Zoom, WhatsApp, Skype, Teams etc.) und die Krimi-Akte allen im Voraus zukommen zu lassen.

Öffnungszeiten: täglich bis 31. Dezember 2021

Stückpreis gilt für eine Gruppe von max. 5 Personen.

**********

Weiteres Home-Freizeitangebot, welches dich interessieren könnte:

Finding-Daniel Home: Begleite Daniel auf seinen Abenteuern um die Welt.

 

Anzahl Gruppen (à max. 5 Personen):

inkl. 7,7% MwSt.

Krimi-Trail Home: Doppelleben

CHF 20.00

Als die 18-jährige Studentin Barbara Keller, die auf Grund ihres Studiums in einer anderen Stadt wohnt, um 20.15 Uhr nach Frankfurt heimkehrt, um mit ihrer Mutter Geburtstag zu feiern, macht sie einen schrecklichen Fund: Ihre Mutter, Susanne Keller, liegt tot am Boden. Sie wurde erschossen.

Ein Strauss voller roter Rosen liegt neben ihr. Das Opfer, Susanne Keller, hatte am Tattag Geburtstag.

Die Balkontür steht offen. Auf den ersten Blick spricht viel dafür, dass Täter und Opfer sich kannten, gibt es doch keine Kampfspuren, keine entwendeten Gegenstände und keine Hinweise auf ein gewaltsames Eindringen. Der Familienvater, Max Keller, ist flüchtig. Nachbarn wollen gesehen haben, wie der Familienvater Max Keller um ca. 19 Uhr mit dem Auto weggefahren ist.

Dauer: 1 h 30 – 2 h

Start: Wo immer du willst. Dieser Trail wird am Computer zu Hause gespielt. Falls du den Trail mit Personen aus einem anderen Haushalt spielst, bitten wir dich, dich vor Spielstart mit deinem Team über Audio zu verbinden (z. B. Zoom, WhatsApp, Skype, Teams etc.) und die Krimi-Akte allen im Voraus zukommen zu lassen.

Öffnungszeiten: täglich bis 31. Dezember 2021

Stückpreis gilt für eine Gruppe von max. 5 Personen.

**********

Weiteres Home-Freizeitangebot, welches dich interessieren könnte:

Finding-Daniel Home: Begleite Daniel auf seinen Abenteuern um die Welt.

 

Anzahl Gruppen (à max. 5 Personen):

inkl. 7,7% MwSt.

%

Krimi-Trail Home: Online-Shop gehackt

CHF 20.00 CHF 10.00

Die Totalgame AG ist eine Firma, welche Computerspiele verkauft. Bei dieser Firma wurde der Onlineshop gehackt. Bei den Kunden, welche im Shop den Zahlprozess abgeschlossen haben, erscheint keine normale Bestellbestätigung auf dem Bildschirm, sondern folgende Meldung: «Herzlichen Dank für Ihre Bestellung, welche leider nie ausgeliefert wird. Das Geld für die Bestellung und all Ihre Kreditkartendaten wurden nämlich auf ein Ferienkonto nach Barbados überwiesen». Erste Kundenbeschwerden kamen dabei ab 7 Uhr ein. Der «Hack» des Online-Shops muss also um etwa diese Zeit erfolgt sein.

Noch am gleichen Tag erhält der Chef der Totalgame AG, Tom Klein, ein Erpresserschreiben. Auf diesem steht in ausgeschnittenen Buchstaben, dass bis Ende der Woche ein Betrag von CHF 50’000 auf ein Konto auf die karibische Insel Barbados überwiesen werden soll. Das Erpresserschreiben ist nicht frankiert und wurde offenbar persönlich in den Briefkasten der Totalgame AG gelegt. Der Briefkasten wird jeweils zweimal täglich, um 9 Uhr und 17 Uhr geleert. Am Vorabend befand sich noch keine Post in diesem Briefkasten. Der Erpresser oder ein Komplize müssen das Schreiben also irgendwann in der Nacht zwischen 17 Uhr und 9 Uhr hineingelegt haben.

Der Informatik-Verantwortliche der Totalgame AG ist gerade im Urlaub und nicht erreichbar.

Fassungslos geht Tom Klein mit dem Erpresserschreiben zum Bankschalter, mit der Absicht, das Geld zu überweisen. Die Bankangestellten hinterfragen die Überweisung und empfehlen Tom Klein, die Polizei zu informieren.

Dauer: 1 h 30 – 2 h

Start: Wo immer du willst. Dieser Trail wird am Computer zu Hause gespielt. Falls du den Trail mit Personen aus einem anderen Haushalt spielst, bitten wir dich, dich vor Spielstart mit deinem Team über Audio zu verbinden (z. B. Zoom, WhatsApp, Skype, Teams etc.) und die Krimi-Akte allen im Voraus zukommen zu lassen.

Öffnungszeiten: täglich bis 30. September 2022

Stückpreis gilt für eine Gruppe von max. 5 Personen.

**********

Weiteres Home-Freizeitangebot, welches dich interessieren könnte:

Finding-Daniel Home: Begleite Daniel auf seinen Abenteuern um die Welt.

 

Anzahl Gruppen (à max. 5 Personen):

inkl. 7,7% MwSt.